Von Westeros nach Mittelerde über China und zurück

13 Jul

Ja der letzte Blogeintrag ist etwas her, aber mir schwirrte in letzter Zeit so vieles durch den Kopf wo ich einfach keine richtigen Worte zum schreiben gefunden hatte.

Vor einigen Wochen lief ja die letzte Folge der zweiten Staffel von Game of Thrones. Auch die zweite Staffel war auch wieder ziemlich gut gelungen, auch wenn ich bereits von einigen Buchkennern gehört habe, dass in der zweiten Staffel ein paar Dinge reingebracht wurden, die so nicht im Buch existierten. Finde ich persönlich jetzt nicht schlimm, den gerade eben habe ich die ersten beiden Deutschen Bände zu Ende gelesen, welche auch etwa dem Stand der ersten Staffel entspricht. Da vielen mir nicht so viele Ungereimtheiten auf die mich jetzt gestört hatten. Da gibt es andere Serien auf Basis von Büchern die schlimmer umgesetzt wurden. (Legend of the Seeker)

Die Bücher selber sind wirklich gut geschrieben und ich finde auch die neue Deutsche Übersetzung ist nicht ganz so schlimm wie ich vermutet habe und einige Kritiker vermeldet haben. Ok es ist ungewohnt das man Jon Schnee anstatt Jon Snow liesst, aber wenigstens haben sie es in der neuen Übersetzung komplett so durchgezogen. Ich werde mir nun dann auch bald die nächsten Bände holen und so sicher bald auch bei den Büchern auf beim Storyverlauf der zweiten Staffel aufgeholt habe.

Passend zum Winter der ja in Westeros kommt, zumindest sagen das ja die Starks, haben ich und meine Freundin letztes Wochenende den neuesten Ice Age Film im Kino angeschaut. Ice Age 4, Voll verschoben wie er im Deutschen heisst, dreht sich wieder um die alten Charaktere und das Thema ist dieses mal der Kontinentaldrift. Da viele der Filme die wir in letzter Zeit im Kino schauen wollten immer nur in 3D gezeigt wurden und ich und meine Freundin 3D so wie es im Kino gezeigt wird nicht sehen, war der letzte Kinobesuch schon eine Weile her. Schliesslich gebe ich nicht wirklich gerne Geld für was aus das ich nicht sehen kann. Der Film war nicht schlecht und er war auch bei einigen Passagen sehr unterhaltend und witzig, aber so gut wie der erste Teil war er nun aber auch nicht. Für Fans von Ice Age und besonders Scrat kann ich den Film nur empfehlen, schliesslich ist Scrat dafür verantwortlich, dass der Kontinentaldrift einsetzte.

Nun freue ich mich aber auf nächste Woche, dann geht es nach Mittelerde, oder besser gesagt nach Leuk ans Mittelerdefest. Das letzte fand 2007 statt und ich freue mich nun riesig auf das nächste. Ich hoffe viele der alten Bekannten wieder zu sehen, mich mit ihnen zu unterhalten und Spass zu haben. Auch die Konzerte sehen wieder sehr vielversprechend aus und auch die Workshops werden bestimmt wieder genial. Viele wichtige Erinnerungen hängen an diesem Fest. Vier Tage eintauchen in Mittelerde, sich mit Hobbits, Elfen und Menschen unterhalten und vieleicht sogar das eine oder andere nette Gespräch mit einem Ork führen.

Neben dem Mittelerdefest freue ich mich auf August, dann geht es für zwei Wochen nach China. Da geht es mit dem Flugzeug direkt von Zürich nach Peking. Dort werden wir in einem schönen Hotel übernachten das Mitten in einem Hutong liegt. In Peking werden wir den Tian’anmen Platz, Kaiserpalast und den Himmelstempel besichtigen. Ebenso geht es Sommerpalast und zum Lamakloster. Für drei Tage werden wir dann auch einen Abstecher nach Xian machen um dort die Terrakottaarmee und die schöne Altstadt zu besichtigen. Wir werden auch die Chinesische Mauer besuchen, jedoch werden wir nicht den Touristenmagnet besuchen sondern eine Wanderung auf der Wilden Mauer unternehmen. Ebenfalls werde ich und meine Freundin einen chinesischen Kochkurs besuchen.

Über unsere Reise nach China wollen wir auch entsprechend bloggen, Fotos schliessen und Video’s drehen.

Seid also gespannt 😉

Keine Kommentare

Kommentieren

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.