Tag 14 – Beijing > Zürich – Der Sonne hinterher

25 Aug

Es ist Samstag Morgen früh um zwei Uhr in Beijing. Ich und Iris hatten gerade mal etwa drei bis vier Stunden Schlaf von unserem leckeren Essen beim Vietnamesen und anschliessendem letzten Bummel durch das Hutong  am Qianhai See. Unsere Koffer sind gepackt und die letzten Gegenstände werden noch in die verschiedenen Koffer verstaut. Sicherheitshalber wird nochmal jeder Koffer mit der Handwage gewogen, so dass wird dann am Flughafen kein Problem mit dem Gewicht haben werden.

Als wir unser Zimmer gegen drei Uhr verlassen, bemerken wir noch das sogar der Wachmann des Hotelgebäudes eingeschlafen ist und es sich auf dem Tisch neben der Tür bequem gemacht hat und sich in eine Decke gemummelt hat. Vor der Lobby wartet bereits unser Fahrer sowie zwei Mitarbeiter des Hotels auf uns. Sie helfen uns beim einladen der Koffer und nehmen entsprechend noch unseren Zimmerschlüssel entgegen. die Checkout Formalitäten hatten wir noch am Tag zuvor getätigt.

So geht es mit dem Auto in der Dunkelheit über Strassen und Autobahn in Richtung Flughafen. Es ist relativ ruhig um diese Stunde auf den Strassen und so kommen wir ohne Stau recht zügig zum Flughafen. Hier verabschieden wir uns von unserem Fahrer und machen uns auf dem Weg zum Check-In. Wir sind sogar so früh dort, dass die Mitarbeiter von der Swiss sich gerade erst an ihren Arbeitsplätzen bereit machen. Unsere Koffer werden entgegen genommen und unser Handgepäck wird ebenfalls als in Ordnung markiert.

Wir können uns also auf dem Weg machen zu unserem Gate, das liegt etwas ausserhalb vom Terminal und erreichen wir ähnlich wie in Zürich über eine Magnetschwebebahn. Dort erledigen wir entsprechend alle Zollformalitäten, wo auch gerade die Mitarbeiter erst gerade eintreffen und sich einrichten. In der Abflughalle sind so gut wie alle Duty Free Shops sind um halb fünf Uhr noch geschlossen und machen natürlich erst auf wenn wir bereits im Flieger zurück in die Heimat sind, also halb Sieben. Also schauen wir uns ein wenig um und setzen uns dann an unserem Gate hin und warten auf das Boarding.

Dann können wir endlich in den Flieger, während des Wartens ist auch bereits die Sonne aufgegangen und es wird Tag in Beijing. Das Boarding geht schnell und auch unsere Plätze haben wir relativ schnell eingenommen. Dieses mal sitze ich am Fenster und Iris hat den Sitz beim Gang. Unser Flug verzögert sich dann jedoch noch um ein paar Minuten, da eines der WC’s technische Probleme hat und natürlich alle WC’s für den zehn Stündigen Flug funktionieren sollten. Als das Problem behoben ist, heben wir dann auch recht schnell ab.

Wir schauen nach unten und sehen zu wie sich der Boden langsam von uns entfernt und wir das Reich der Mitte langsam verlassen. Wenn man jetzt bedenkt sind die zwei Wochen ziemlich schnell vorbei. Unser Flug führt uns zurück über die Mongolei, Russland, Estland, Ostsee, Polen und Deutschland zurück in die Schweiz. Der Flug verläuft reibungslos und neben einem Frühstück erhalten wir auch einen Becher Vanille-Eis sowie ein Mittagessen und zu guter letzt ein Stück Schweizer Schokolade.

Schliesslich sind die Zehn Stunden Flug vorüber und unser Flug reiht sich in die Warteschleife für den Flughafen Zürich ein, und kurz darauf landet unser Flieger in Zürich und wir betreten nach zwei Wochen wieder schweizerischen Boden. Durch die Passkontrolle geht es recht schnell und unser Gepäck ist auch gleich auf dem Förderband verfügbar und so können wir recht schnell zur Zollkontrolle. Da wir uns nicht bei allen mitgebrachten waren sicher sind ob das für den Zoll in Ordnung ist, gehen wir durch den Roten Kanal, hier müssen wir entsprechend ein paar Fragen beantworten, aber das ganze geht recht schnell und so kommen wir durch den Ausgang in die Ankunftshalle. Dort warten bereits meine Eltern die mich und Iris abholen um uns nach Hause zu fahren.

So und jetzt sind ich und Iris wieder zu Hause und unsere Reise nach China zu Ende. Im Verlauf der Tage werden wir Artikel mit Bildern und Videos ergänzen. Ansonsten wäre es das soweit von unserer Reise nach China.

Zur Fotogallerie von Tag 14

Eine Antwort zu “Tag 14 – Beijing > Zürich – Der Sonne hinterher”

  1. avatar
    Maja 28. August 2012 at 13:34 #

    freue mich auf die Fotos und Videos!
    vielen Dank für die anschaulichen und auch lustigen Berichte !

Kommentieren

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.